Lissabon – Andalusien – Mallorca

Mit der Sea Cloud II von Lissabon nach Andalusien und zu den Balearen – begleitet von der legendären Schwester.

 

Bereits im Hafen von Lissabon beginnen Sea Cloud II und Sea Cloud ihre eigene kleine Windjammer-Parade:
Beide Schiffe werden im Laufe der Reise einträchtig miteinander segeln und von Portugal aus Richtung Andalusien kreuzen. Erst in Valencia heißt es nach beeindruckenden Segeltagen Abschied nehmen – dann nimmt die Sea Cloud ii Kurs auf die sonnigen Balearen.

 

Reisedauer: 8 Nächte
Reisetermin: 20.04. – 28.04.2016

 

20.04.2016, Mittwoch
Individuelle oder gegen Aufpreis organisierte Anreise nach Lissabon/Portugal und Einschiffung auf die Sea Cloud II.
Gegen 18.00 Gemeinsame Ausfahrt auf dem Tejo mit der Sea Cloud. Die schönste Annäherung an die portugiesische Kapitale ist der Flussweg auf dem Tejo. Eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt begrüßt den Ankommenden seit 1521 bereits an der Mündung: Der Torre de Belém. Dieser zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und erinnert an die Glanzzeit der einstigen Seemacht Portugal. Wahrzeichen gäbe es viele, etwa die mit Azulejos verzierten Hausfassaden oder uralte, durch die Stadt ratternde Straßenbahnen. Aber Lissabon ist vielschichtig: Lebensfreude trifft auf die Melancholie des Fado, verwinkelte Altstadtgassen treffen auf breite Prachtstraßen, prächtige Kirchen und strenge Klöster zeigen die zwei Seiten einstiger Gläubigkeit.

 

21.04.2016, Donnerstag
Auf See – Gemeinsames Segeln mit Sea Cloud
Genießen Sie den Tag auf See und beobachten Sie, wie die Crew von Hand die Segel setzt.

 

22.04.2016, Freitag
08.00-13:30 h. Cádiz/Spanien
Stadtspaziergang Cádiz oder Jerez de la Frontera mit Sherryverkostung.*
Die Altstadt von Cádiz, etwa 3.000 Jahre alt, liegt malerisch auf einer schmalen Landzunge, direkt an der Playa de la Caleta mit ihrer eleganten Strandpromenade. Ein Besuch der andalusischen Hauptstadt Sevilla führt zurück in die Blütezeit maurischer Pracht und Herrschaft, aber auch in das Zeitalter der Entdeckungen. Die Stadt am Guadalquivir war ein Zentrum des spanischen Seehandels mit der Neuen Welt. Viele Bauwerke der Altstadt zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe, darunter der prächtige maurische Festungspalast Alcazar und die gigantische gotische Kathedrale Santa María de la Sede. Als lebensfrohe Metropole ist Sevilla noch heute das Herz der andalusischen Kultur und gilt als die stolze Wiege des Flamenco.

 

23.04.2016, Samstag
08.00-14.30 Málaga/Spanien
Stadtspaziergang mit Markthalle oder Besuch des botanischen Gartens.*
Special: Möglichkeit, die Sea Cloud zu besichtigen.
Málaga hat sich herausgeputzt: In einem Renaissancepalast aus dem 16. Jh. eröffnete 2003 das Museo Picasso, das sich dem umfangreichen Lebenswerk des Künstlers widmet. Die historische Altstadt lädt zum Bummeln ein, Bauten erstrahlen in frischem Glanz. Und über allem thront die mächtige maurische Festung Alcazaba. Der Hafen wurde mit der Öffnung der Stadt zum Meer vollkommen neu gestaltet und an der Promenade kann man herrlich flanieren. Im Hinterland von Málaga zeigt sich das traditionelle Andalusien von seiner schönsten Seite: Von weitem wirken die typischen Andalusiendörfer wie weiße Farbklekse, die das Braun der kargen Berglandschaften überstrahlen.

 

24.04.2016, Sonntag
Auf See – Gemeinsames Segeln mit Sea Cloud

 

25.04.2016, Montag
13.30-18.00 Valencia/Spanien
Das moderne und das historische Valencia.*
An einer Ecke Jahrtausende alt und an der nächsten ganz jung – Valencia ist alles zugleich. Vom Reichtum der Stadt im Mittelalter zeugt noch heute die wunderschöne Altstadt und die alte Seidenbörse “La Lonja de la Seda”, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. In einem trockengelegten Flussbett befindet sich ein ganz neuer Stadtteil mit avantgardistischen Gebäuden: ein futuristisches Opernhaus, das größte Aquarium Europas, ein botanischer Garten und ein öffentlicher Park. Nur wenige Städte haben ein über 2.000 jähriges Erbe so faszinierend mit der Zukunft vereint wie Valencia. Und keine andere Metropole in Europa kann stolz von sich behaupten, dass der America’s Cup bereits zwei Mal direkt vor der Haustür stattfand.

 

26.04.2016, Dienstag
08.00-13.30 Ibiza/Spanien
Altstadtspaziergang.*
Ibiza steht für “leben und leben lassen”. Künstler, Lebenskünstler und der internationale Jetset haben die Schönheit der Baleareninsel schon vor Jahren für sich entdeckt. Der maurische Einfluss hat das kleine Eiland entscheidend geprägt und ihr den Beinamen “die weisse Insel” geschenkt. Die schmucke Altstadt von Ibiza-Stadt, von mächtigen Festungsmauern umgeben, wurde sorgfältig restauriert und steht, wie die gesamte Insel, unter dem Schutz der UNESCO. Jenseits der spektakulären, teilweise wild zerklüfteten Inselküste mit unzähligen Strandbuchten zeigt Ibiza seine traditionelle Seite: Das ursprüngliche Hinterland ist von sanften Hügeln mit verstreuten Fincas durchzogen.

 

27.04.2016, Mittwoch
13.30-18.00 Mahón/Menorca
Inselfahrt und Rundgang in Ciutadella.*
Die Inselhauptstadt Mahôn besitzt den größten Naturhafen des Mittelmeers. Der Hafen der ehemaligen Hauptstadt Ciutadella, übersetzt “kleines Städtchen”, liegt malerisch an einer fjordähnlichen Bucht. Sie gilt als eine der schönsten Städte Spaniens und bezaubert mit engen Altstadtgassen, majestätischen Plätzen und hübschen Promenaden. Menorca hat von Natur aus zwei Seiten: Im Norden die wilde Bergregion Tramuntana mit einer wild zerklüfteten Küste und versteckten Buchten, im Süden sanftes Hügelland mit weiten Ebenen und scheinbar endlosen Sandstränden. Von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt, ist die kleine Schwester Mallorcas deutlich ruhiger und ursprünglicher.

 

28.04.2016, Donnerstag
08.00 Palma de Mallorca/Spanien
Mallorcas bildschöne Hauptstadt ist eine elegante Metropole und ihre pittoreske Altstadt mit einer architektonischen Mischung aus arabischen, spanisch-katalanischen und Jugendstil-Elementen, ein Teil ihrer Erfolgsgeschichte. Im Zentrum locken Geschäfte hinter prächtigen Fassaden und auf schönen Plätzen laden Cafés und Bars zum Verweilen ein. Nicht weit von den mondänen Yachthäfen, erhebt sich die ehrwürdige Kathedrale, die liebevoll und kurz “La Seu” genannt wird. Rein gotisch begonnen, hat Anfang des 20. Jahrhunderts kein Geringerer als Antonio Gaudí einen Teil ihrer Innenräume gestaltet.
Individuelle oder gegen Aufpreis organisierte Abreise oder Badeverlängerung auf Mallorca.

 

Fahrplanänderungen vorbehalten!

 

* Die aufgeführten Landausflüge sind nicht im Reisepreis enthalten.

 

Eingeschlossene Leistungen:

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Zusatzoptionen auf Anfrage:

Zur besseren Veranschaulichung haben wir einige Videos hinzugefügt:

Bitte anklicken:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.